Peter Alexander Christerer - der Genussbayer

Kochen macht Spaß!

Und weil dem so ist, müsst ihr mir helfen. Schickt mir eure Lieblingsrezepte, besonders wenn sie etwas ausgefallen sind. Nur die Zutaten als Liste notieren und dann stichpunktartig aufschreiben, wie es fabriziert wird. Ich koche es nach und wenn es nicht zu kompliziert in der Herstellung ist, poste ich es. Ob mit eurem Namen oder als Gastbeitrag, das bleibt euch überlassen.
Also ran an die Tasten und ab mit der Mail oder dem WhatsApp.
Sakrischen Dank sagt der Genussbayer!

Inhaltsverzeichnis Tagebuch Genussbayer Erinnerungen 14.07. - neuer Beitrag
Logo nicht gefunden

Großartiges Essen ist wie großartiger Sex! Je mehr du hast, desto mehr willst du.

Gael Greene

Über mich Gästebuch Anregungen, Kritik, Kontakt ---> eMail
Rührkuchen - Grundrezept
KommentierenKommentare (0) lesen als MP3 hören? klick mich #012 süß

Einen Rührkuchen herstellen, geht ganz einfach, vor allem weil man sich das Verhältnis 2-1-1 (Mehl-Zucker-Butter) gut merken kann. Unten gebe ich in Klammern an, wenn sich meine Erfahrungswerte oder die Vorgehensweise von der Standardmethode abweicht.
Künftig werde ich auf dieses Grundrezept und nur noch auf weitere Zutaten bei künftigen Rezepten verweisen. Das nächste ist in Planung und ich bin total neugierig auf die Reaktionen :-)

Du brauchst:
500g Mehl
250g (150g) Zucker
250g Butter
1 Päckchen Backpulver (Eischnee) 1 Päckchen Vanillinzucker ( 2TL Vanillezucker)

So geht es:
Zucker, Butter, Vanillin( oder echten Vanille)zucker in einer größeren Rührschüssel schön cremig (schaumig) rühren
Eier einzeln zugeben und verrühren
Meine Variante: Eier trennen, Eidotter einzeln zugeben und verrühren; Eiweiß steifschlagen und beiseite stellen
Mehl und Backpulver dazugeben und lange (5-10 Minuten) durchrühren.
Meine Variante: Mehl dazugeben und lange (5-10 Minuten) durchrühren. Anschließend den Eischnee unterheben und nicht rühren, sondern gefühlvoll "einmassieren".
Backform rechteckig oder Gugelhupf mit Butter (und hier verzichte ich gerne auf Backpapier) einfetten, Teig in die Backform geben und glatt streichen.
Auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober- Unterhitze (170 Grad Umluft) ca. 60 Minuten backen.
Wie gesagt, das ist das Grundrezept, welches du nach belieben ( Nüsse, Cranberrys etc) verändern kannst.


Kommentare:

Guten Appetit wünscht euch da Genussbayer
nach oben zurück Datenschutzerklärung / Impressum Spinatkuchen